GCJZ Kassel siteheader

Gesellschaft CJZ Kassel e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Kassel e.V.
Kölnische Straße 183
34119 Kassel

Fon  0561 / 9200 949 54
Fax. 0561 / 9200 949 59

E-Mail info@cjz-kassel.de
Homepage www.cjz-kassel.de

Jehuda und Tamar. Underdogs im Nebensatz – Umkehr von ganz unten

Mit Chaijm Guski, Gelsenkirchen
24. Jüdische Bibelwoche

18. September 2016

Evangelisches Forum - 18.00 Uhr
Lutherplatz, Kassel


Eröffnung der jüdischen Bibelwoche
weitere Infos u. vollständiges Programm:
Flyer

Grußworte:
Prälatin Marita Natt, Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck
Esther Hass (Vorstand der Jüdischen Gemeinde Kassel)

Underdogs im Nebensatz – Jehuda und Tamar – Umkehr von ganz unten

Jehuda und Tamar (1. Buch Mose Kapitel 38) – das ist die Geschichte von einem Mann und einer Frau, die im mehrfachen Wortsinn ganz unten angekommen sind. Underdogs. Es ist aber auch eine Geschichte davon, wie sich diese zwei Menschen als große Helden erweisen.
Die Torah präsentiert eine Geschichte, die irritieren soll. Sie unterbricht die Handlung einer größeren Erzählung. War gerade noch die Rede von Josef, so rückt der Fokus plötzlich auf andere Figuren. Aber die Geschichte ist keine Unterbrechung. Sie erzählt die Geschichte von „Umkehr“ zum genau richtigen Zeitpunkt und hat natürlich für den Leser und Zuhörer eine wichtige Funktion. Eine, die man schnell überliest.

Der aus dem Ruhrgebiet stammende Chajm Guski (geboren 1978) ist Sprachwissenschaftler. Er publiziert in der „Jüdischen Allgemeinen“, in der er regelmäßig Begriffe des Judentums erklärt und ist Blogger zu jüdischen Themen. Chajm Guski ist ferner Organisator des Minchah-Schiurs, einer Lernstunde am Schabbatnachmittag zu rabbinischen oder allgemeinen Themen aus jüdischer Sicht. Er betreibt die Webseite „talmud.de“.

In Kooperation mit: Evangelischer Arbeitskreis Christen-Juden in Kurhessen-Waldeck, Evangelisches Forum Kassel